Allgemeine Information

Fernabsatz- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG)

Mit 13. Juni 2014 wurden durch das Inkrafttreten des Fernabsatz- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) zur Umsetzung der EU-Verbraucherrechte-Richtlinie (VRUG) die Schutzbestimmungen für Verbraucher ausgeweitet.

Konsumenten haben seither das Recht, innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen von Verträgen zurückzutreten, die außerhalb von Geschäftsräumen oder über das Internet geschlossen wurden.

Um Ihnen vor Ablauf der 14-tägigen Frist detaillierte Informationen zu Ihrer Wunschimmobilie zusenden zu können, ist es notwendig, Sie über die Details des Maklervertrages zu informieren und Ihre Zustimmung zum vorzeitigen Angebotsversand einzuholen.

Wie funktioniert das genau?

Unmittelbar nachdem Sie eine Immobilie bei uns angefragt haben bzw. Kontakt mit uns aufgenommen haben, informieren wir Sie über das neue Rücktrittsrecht und übermitteln Ihnen die Maklervereinbarung und ein Widerrufsformular.

Sobald wir die Ihrerseits unterfertigte Erklärung erhalten vor Ablauf der 14-tägigen Frist tätig zu werden, übermitteln wir Ihnen wie gewohnt die erforderlichen Informationen zu unseren Immobilienangeboten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Downloads:
Widerrufsbelehrung
Widerrufsformular

Haftungsausschluss

Die Übereinstimmung des Ist-Zustandes mit dem konsensmäßigen Zustand wurde nicht geprüft. Die Angaben basieren auf Informationen und Unterlagen des Auftraggebers und sind unsererseits ohne Gewähr. Auch übernehmen wir keine Gewähr für Druckfehler in Printmedien sowie für Schreib- und Übermittlungsfehler im Internet bzw. Onlinebereich. Preisänderungen zu den angebotenen Immobilien obliegen dem Auftraggeber, unser Unternehmen kann dafür nicht haftbar gemacht werden.

Verordnung des Bundesministers für wirtschaftliche Angelegenheiten über Standes- und Ausübungsregeln für Immobilienmakler: www.wkimmo.at

Verein für Konsumentenschutzinformation: www.konsument.at

Vermittlungsprovisionen

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Verordnung für Immobilienmakler des BM für Handel, Gewerbe u. Industrie, BGBL. 297/1996. Für den Fall, dass es diesbezüglich zu einem entsprechenden Rechtsgeschäft kommt bzw. in allen übrigen Fällen des § 15 der Immobilienmaklerverordnung, verrechnen wir Ihnen die gesetzliche Vermittlungsprovision zuzüglich der USt. Die höchstzulässigen Provisionssätze sind in der Immobilienmaklerverordnung 1996 geregelt.

Nebenkostenübersicht Kauf
Nebenkostenübersicht Miete